Erhitzungsmikroskop EM301

Das Erhitzungsmikroskop EM301 von Hesse Instruments ist ein Labormessgerät zur thermo-optischen Untersuchung von Materialien. Durch sein spezielles Design, das berührungslose Messverfahren und die umfangreiche Erhitzungsmikroskop-Software EMI III kann es für vielseitige Aufgabenstellungen und Analysen eingesetzt werden.


Hauptmerkmale

Funktionsweise und Analysen

Im Erhitzungsmikroskop EM301 werden Prüfkörper unter Temperatureinfluss bis max. 1600 °C berührungslos optisch analysiert. Die Software EMI III wertet Schattenbilder des Prüfkörpers automatisch aus und ermittelt geometrische Parameter und charakteristische Temperaturen. Das Design der Messzelle ermöglicht es, Materialien über deren Schmelzpunkt zu erhitzen. Somit eignet sich das EM301 zur Bestimmung des

  • Sinterverhaltens
  • Erweichungsverhaltens
  • Schmelzverhaltens
  • Wärmedehnungsverhaltens
  • Benetzungsverhaltens

Zur Broschüre mit weiteren Informationen 


Anwendungsgebiete und Applikationen

EM301 wird in der Forschung, Entwicklung und Qualitätskontrolle in der Industrie, sowie in Instituten und Universitäten eingesetzt. Neben der Untersuchung des Schmelzverhaltens von Aschen findet das Erhitzungsmikroskop in der Glas-, Keramik- und der Metallindustrie Verwendung. Die folgenden Normen zur Untersuchung des Ascheschmelzverhaltens sind in das EM301 implementiert:

  • DIN 51730:2007
  • ISO 540:2008-06
  • CEN/TS 15370-1:2006 und CEN/TR 15404:2006
  • Hesse-Instruments-Verfahren, das auf DIN 51730:1984 basiert

Erfahren Sie mehr zu den Applikationen 


Modularer Aufbau und Komponenten

EM301 ist in verschiedenen Modellen mit unterschiedlichen Maximaltemperaturen und Heizraten erhältlich. Der Grundaufbau des EM301 basiert auf einem modularen Design, bei dem die einzelnen Komponenten in separaten Gehäusen untergebracht sind. Dies erleichtert die Anpassung an den individuellen Bedarf und ermöglicht präzise, zuverlässige Analysen durch die Minimierung von Vibrationseinflüssen. 

Für Details zu den Bestandteilen des Erhitzungsmikroskops klicken Sie auf die folgenden Links: 

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen


Vorteile auf einen Blick

Verfahren

  • Berührungslose Vermessung des Probekörpers
  • Verschiedene Analysemöglichkeiten
  • Vielfältige Einsatzgebiete 
  • Bestimmung des Sinterverhaltens, Erweichungsverhaltens, Schmelzverhaltens, Wärmedehnungsverhaltens, Benetzungsverhaltens 
  • Verschiedene implementierte Messverfahren
  • Mehrere Verfahren zur Ermittlung von charakteristischen Temperaturen
  • Hesse Instruments-Verfahren geeignet zur Untersuchung verschiedenster Materialien 
  • Verfahren zur normkonformen Untersuchung des Schmelzverhaltens von Aschen

Aufbau und Komponenten

  • Offenes und modulares Design
  • Einfache Anpassung an individuellen Bedarf / reale Prozessbedingungen
  • Umsetzen alternativer Messkonzepte 
  • Komponenten leicht zugänglich 
  • Stabiler Aufbau und hochwertige Komponenten
  • Hohe Präzision und Genauigkeit
  • Langlebigkeit und geringe Fehleranfälligkeit 
  • Langfristig zuverlässige Ergebnisse
  • Design der Messzelle
  • Aufheizen von Probekörpern über den Schmelzpunkt
  • Analysen bis 1600 °C  
  • Einstellung der Ofenatmosphäre
  • Schutz des Probenthermoelements und Heizleiters vor Kontamination 
  • Ausgefeilte Ofenanlage
  • Erhöhte Sicherheit und Schutz des Ofens im Betrieb

Automatisierung

  • Softwaregestützter Betrieb und automatische Bildanalyse
  • Einfache Handhabung
  • Zeitersparnis und Standardisierung 
  • Automatische Bildanalyse
  • Genaue und präzise Messergebnisse
  • Reduzierung von systematischen Fehlern

nach oben